Filmpremiere: »Horst Schlämmer: Isch kandidiere!« - HAPEWELT.de

Die Quiz-Ecke ist wieder da!

HAPEWELT.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HAPEWELT > Für Dich unterwegs
Filmpremiere: »Horst Schlämmer: Isch kandidiere!«

HAPEWELT > Für Dich unterwegs

22.08.2009 - Düsseldorf
17:30 Uhr:
In Düsseldorf angekommen, hieß es erst einmal warten... Warten auf Horst Schlämmer. Irgendwie ein komisches Gefühl. Hape hatte ich schon öfter mal live gesehen, allerdings nie als Horst Schlämmer. Ein wenig aufgeregt waren wir schon. Chris und ich schauten uns im Kino um. Wahnsinn! Alles im Horst Schlämmer Fieber: Horst Schlämmer Plakate wohin man schaut, HSP Fähnchen, HSP Buttons, ja und sogar Horst Schlämmer Luftballons. Nach und nach begann sich die große Empfangshalle des Kinos mehr und mehr mit Schlämmer Fans zu füllen.
18:30 Uhr:
Rechts vom Eingangbereich hatten die Veranstalter eine Bühne und einen roten Teppich aufgebaut. Davor eine ca. 1,20m hohe Absperrung. Wir beschlossen uns als erstes anzustellen um die besten Plätze direkt vor der Bühne zu bekommen. Die anderen HSP Fans taten es uns gleich und innerhalb kurzer Zeit waren die ersten paar Reihen belegt. Das Warten kam einem vor wie eine halbe Ewigkeit.
19:45 Uhr:
Es war soweit! Anhand der Lautstärke konnte man vor der Bühne erkennen, dass jetzt Horst Schlämmer da sein müsste. Die Masse jubelte, rief freudig und tobte. „Hooorst!“ Jetzt konnte man ihn langsam sehen. Er war janz discht dran am Autogramme verteilen. Eine Horde von Fotografen, die auf dem roten Teppich waren, stürzten sich auf Herrn Schlämmer. Ein Blitzlichtgewitter brach aus. Er machte die Runde und verteilte viele Autogramme. Auch wir hatten in der ersten Reihe eines ergattert. Die Maxi-CD vom Film, die wir uns ein paar Stunden zuvor in Köln mitgenommen hatten, signierte uns Horst. Er machte noch eine kurze Ansprache und wies darauf hin, dass er gleich noch mal in Kino 8 sein werde. Der erste Teil von „Horst live“ war schon sehr aufregend. Die Atmosphäre im Foyer war sagenhaft!
20:00 Uhr:
Kurze Verschnaufpause an der „frischen Luft“ und dann hieß es, ab ins Kino 8. Die Karten hatten wir uns vorab im Internet reserviert. Die Frage nach der Reihe kam auf: „Genickstarre und janz discht dran und super Horst Schlämmer Bilder oder Film von hinten entspannt anschauen?“ Wir entschieden uns aber ganz klar für Verspannungen und geile Bilder! Und wie man sehen kann, hat es sich auf alle Fälle gelohnt.
20:15 Uhr:
Horst Schlämmer hielt eine einleitende Rede zum Film. Ich war voll und ganz aufs Fotografieren fixiert und konnte mich nicht wirklich darauf konzentrieren was er denn in dem Moment sagte. Er wollte schon fast gehen, da wurde er noch durch ein Radio-Live-Interview aufgehalten. Wie es sich für Horst Schlämmer so gehört, schäkerte er mit der Dame vom Radio natürlich ganz doll herum. „Schätzelein, was machste denn heute Abend?“ Wisster Bescheid...
20:30 Uhr:
Nach schätzungsweise 15 Minuten verabschiedete sich Horst leider wieder. Zufrieden über die eben erlebten Minuten und zahlreichen schönen Bildern konnten wir uns jetzt auf den Film konzentrieren. „YES WEEKEND!“
„Horst Schlämmer - Isch kandidiere!“ hat mir sehr gut gefallen. Zwischendurch beobachtete ich auch die Reaktion der anderen Zuschauer und muss sagen, sie war durch die Bank weg positiv! Das ganze Kino war am Lachen! Ich kann den Film nur weiterempfehlen! Wer ihn noch nicht gesehen hat: RIN in die Kinos! Den Abend ließen wir noch für ein Weilchen am Rheinufer in Düsseldorf ausklingen. Der Anblick von Düsseldorf bei Nacht ist sehr sehenswert. Der Tag hatte sich, wenn auch sehr anstrengend aufgrund der weiten Autofahrt, sehr gelohnt.
Bilder von der Filmpremiere
Im UFA Palast Düsseldorf.
Horst Schlämmer schrieb fleißig Autogramme.
Wir waren „janz discht dran"!
Eine kurze Rede von Horst Schlämmer.
Und ein paar Fragen einer Reporterin.
Dann verabschiedete sich Horst & der Film begann.
Folge uns auf:
Zur HAPEWELT gehören:
Rechtliches:
© 2017 HAPEWELT.de - Die Hape Kerkeling Fanbase
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü