Hape Kerkeling als »Hannilein« - HapeWelt.de

menu-hg
menu-hg
menu-hg
menu-hg
menu-hg
Hape
Uschi
Siggi
Horst
Evje
Hape
Direkt zum Seiteninhalt

Hape Kerkeling als »Hannilein«

Figuren
»Hannilein« war Hape Kerkelings erste Figur mit der er in diversen Sketchen in seiner Fernsehsendung »Känguru« aufgetreten ist. Noch ganz ohne ihr typisches Äußeres konnte man die Figur »Hannilein« in der Sendung »Kerkelings Kinderstunde« sehen.
Hape Kerkeling als HannileinHannilein war ein rotzfrecher, rebellischer Bengel mit roter Pumuckl-Frisur, Sommersprossen und blauer Latzhose, der sich von der Welt der Erwachsenen überhaupt nicht beeindrucken ließ. Auf übergroßen Stühlen sitzend, erklärte er uns anschaulich, wie die Erwachsenen so ticken und das alles auf eine ziemlich provozierende Art und Weise.
In den beiden Sendungen »Känguru« und »Kerkelings Kinderstunde« war er so in vielen verschiedenen Sketchen zu sehen, in denen er seine Sicht auf die Dinge zum Besten gab.
Er erzählte sehr gern von seinen Erlebnissen im Kindergarten. Denn dort hatte er seine erste Freundin, die Gunilla, kennengelernt und mit ihr zusammen viele tolle Sachen erlebt. Doch lange war Hannilein nicht mit ihr zusammen, was ihn sehr betrübte...
Aber auch mit seiner Schwester Melanie vertrieb er sich oft die Zeit.
Besonders gern spielte er mit ihr „Mau-Mau". Wobei Hannilein auf seine kleine Schwester überhaupt keine Rücksicht nahm. Denn ihm war es ganz egal, wenn sie verlor und dann heulend zur Mama lief...
Wenn seine Mama keine Zeit hatte, ihren Jungen zu beaufsichtigen, verbrachte er seine Freizeit bei der Oma. Denn irgendjemand musste ja schließlich auf den Frechdachs aufpassen...

Wissenswertes über Hannilein

Name:
Hannilein
Haarfarbe:
rot
Augenfarbe:
grau/grün
Besondere Merkmale:
Sommersprossen
Geschwister:
Schwester Melanie
Lieblingsspiel:
Mau-Mau
Haustier:
Goldfisch Klaus
Lieblingssüßigkeit:
Gummibärchen
Freundin:
Gunilla
Erster TV-Auftritt:

Kreatives

Hannilein
Ein kleiner Junge mit rotem Haar,
erklärte uns die Welt wie er sie sah.
Hannilein wurde er genannt
und war bei jedermann wohlbekannt.
Mit seinem Meerschweinchen hat er immer sehr gerne gespielt,
doch nie daran gedacht, dass er es einmal verliert.
Eines Tages war es nicht mehr am Leben,
und sein Vati wollte es dem Hund von Tante Lotti geben.
Dieser sollte es dann fressen,
doch Hannilein meinte nur: „Das kann man nicht mehr essen.“
Wenn er böse war, sperrte seine Mami ihn im Keller ein,
das fand Hannilein anfangs noch sehr gemein.
Doch im Keller konnte man viele leckere Sachen entdecken
und die ließ er sich dann auch immer schmecken.
Da gab’s viele tolle Dinge in Gläsern und Flaschen,
von denen mochte er sehr gerne naschen.
Aber das war für ihn gar nicht gesund
und ihm wurde danach sogar einmal der Magen ausgepumpt...
Auch eine Schwester namens Melanie hatte er,
aber verstanden hat er sich mit ihr nicht so sehr.
Zusammen „Mau Mau“ spielen konnten sie nicht,
denn Melanie machte immer ein finsteres Gesicht.
Hannilein gewann fast jedes Spiel,
das war seiner Schwester dann irgendwann zu viel.
Drum suchte er sich eine andere für dieses Spiel,
denn es gab da ein Mädchen das ihm sehr gefiel.
Dies hatte er im Kindergarten kennen gelernt,
und lange Zeit für sie geschwärmt.
Wie es das nur einmal im Leben gibt,
hat er sich sofort in Gunilla reinverliebt.
Die beiden machten viel gemeinsam,
drum war Hannilein nun nicht mehr einsam.
Gunillas modischen Geschmacksverstand fand er wundervoll,
besonders ihre Kindergartentaschen waren für ihn richtig toll.
Sie teilten sich sogar ihr Porridge mit Apfelmus,
und wenn Gunilla traurig war, gab er ihr zum Trost einen kleinen Kuss.
Eines Tages wollte Gunilla Hannilein jedoch nicht mehr,
denn sie lernte einen anderen kennen, der war „erwachsener“ als er.
Hannilein spielte von da an wieder mit seiner Schwester Melanie,
doch vergessen konnte er seine Gunilla jedoch nie.
Bildretusche und Gedicht © by HapeWelt.de

Media rund um Hannilein

Buch - Broschiert
Erschienen:
Verlag:
Seiten:
ISBN 10:
ISBN 13:
Juni 1988
Rowohlt
88
3499123622
978-3499123627
Vinyl - Details
Erschienen:
Genre:
Label:
Dauer:
1986
Comedy
TELDEC
50:03
Seite A
Nr.
Titel
Dauer
01
Intro
00:25
02
Meerschweinchen
02:48
03
Spielzimmer
02:12
04
Jugend
02:26
05
Hertha
01:53
06
Fahrprüfung
04:06
07
Kirche
00:23
08
Eierlikör
02:04
09
Zungenkuss
02:27
10
Boh - Wat Langweilig
03:45
11
Dänisch-Kurs
04:49
Seite B
Nr.
Titel
Dauer
01
Mau Mau
02:44
02
Bären
00:41
03
Italienisches Restaurant
02:34
04
Gehirn
00:33
05
Stierkampf
03:56
06
Norwegen
04:29
07
Grand Prix
05:41
08
Gunilla
04:01
CD - Details
Erschienen:
Genre:
Label:
Dauer:
02.12.1986
Comedy
EastWest Records
50:03
Nr.
Titel
Dauer
01
Intro
00:25
02
Meerschweinchen
02:48
03
Spielzimmer
02:12
04
Jugend
02:26
05
Hertha
01:53
06
Fahrprüfung
04:06
07
Kirche
00:23
08
Eierlikör
02:04
09
Zungenkuss
02:27
10
Boh - Wat Langweilig
03:45
11
Dänisch-Kurs
04:49
12
Mau Mau
02:44
13
Bären
00:41
14
Italienisches Restaurant
02:34
15
Gehirn
00:33
16
Stierkampf
03:56
17
Norwegen
04:29
18
Grand Prix
05:41
19
Gunilla
04:01
»Hannilein & Co« | MC
MC - Details
Erschienen:
Genre:
Label:
Dauer:
1986
Comedy
TELDEC
50:03
Seite A
Nr.
Titel
Dauer
01
Intro
00:26
02
Meerschweinchen
02:45
03
Spielzimmer
02:08
04
Jugend
02:23
05
Herta
01:51
06
Fahrprüfung
04:02
07
Kirche
00:23
08
Eierlikör
02:02
09
Zundenkuss
00:27
10
Boh - Wat Langweilig
03:41
11
Dänisch-Kurs
04:46
Seite B
Nr.
Titel
Dauer
01
Mau Mau
02:43
02
Bären
00:40
03
Italienisches Restaurant
02:32
04
Gehirn
00:33
05
Stierkampf
04:04
06
Norwegen
04:13
07
Grand Prix
05:42
08
Gunilla
03:51
Quellen: amazon.de, musik-sammler.de; Private Sammlung der HapeWelt
Zurück zum Seiteninhalt