Hape Kerkeling als »Königin Beatrix« - HapeWelt.de

Direkt zum Seiteninhalt
Königin Beatrix
Hape Kerkeling als Königin Beatrix
Als »Königin Beatrix« hat Hape Kerkeling Fernsehgeschichte geschrieben, denn wer kennt diesen legendären Fernsehmoment nicht? Aber wusstest Du, dass Hape als Beatrix noch einmal öffentlich in Erscheinung trat?
Hape Kerkeling als Königin Beatrix (1991)Königin Beatrix fuhr am 25. April 1991, vor laufenden Kameras in ihrem Wagen vor dem Schloss Bellevue vor. Dort wollte sie, zusammen mit dem damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker und ihrem Ehemann Prinz Claus, „lecker Mittagessen" gehen und erkundigte sich dort beim Personal, was es denn zu Essen gäbe.
Da sie das ja nicht im Vorfeld wusste, hatte sie sicherheitshalber im Wagen schon mal eine Banane gegessen.
Aber dann wurde das Wachpersonal auf die (falsche) Königin aufmerksam und verlangte von ihr, sofort das Areal zu verlassen, da sie ja schließlich nicht die wirkliche Königin der Niederlande sei und man jeden Moment mit dem Eintreffen der echten Monarchin rechnete.
Doch Beatrix beteuerte vehement, dass sie die Königin sei, denn schließlich sähe sie ja auch so aus. Und um ihre Behauptung noch zu untermauern, zeigte sie dem Beamten ihren Ausweis, wofür dieser sich aber überhaupt nicht interessierte.
Aus sicherer Entfernung beobachtete sie dann, wie die andere, in ihren Augen die »falsche« Königin nun zum 'lecker Mittagessen' gehen würde. Aber dank eines netten Autofahrers kam sie dann doch noch in den Genuss eines leckeren Wurstbrotes.
Zu sehen war dieser legendäre Auftritt der Königin in der Sendung »Total Normal« am 01. Mai 1991.
Hape Kerkeling als Königin Beatrix (2011)20 Jahre nach ihrem ersten legendären Auftritt im deutschen Fernsehen, war Beatrix in der Sendung »Menschen 2011« wieder zu sehen. Diesmal besuchte die Königin das Gasthaus »Zum Güldenen Stern« in der badischen Kleinstadt Ladenburg bei Heidelberg.
Denn genau in diesem Gasthaus ist die schwedische Monarchin Silvia mit ihrem Gatten nicht erkannt, und da das Gasthaus ausgebucht war, auch nicht bedient worden. Denn für die Gastleute ist jeder Kunde König. Ob auch sie hier nicht erkannt wird, wollte Beatrix ausprobieren.
Sie ist mit ihrem Wagen und einem neuen Fahrer zum Gasthof gefahren und hielt unterwegs ein paar Mal an, um die Passanten nach dem Weg zu fragen und natürlich auch um zu fragen, wer sie sei...
Beim Gasthaus angekommen wurde erst einmal der mitgebrachte rote Teppich ausgepackt. Denn ohne steigt Beatrix nicht aus dem Auto. Nach dem Betreten des Gastraumes wurde sie, wie vor ihr schon Königin Silvia, von der Wirtin nicht erkannt. So konnte sie in aller Ruhe ihr „lecker Mittagessen" genießen, es gab einen Ochsenschwanzburger. Beatrix bezeichnete dieses Gasthaus als Geheimtipp und würde es allen Majestäten in ganz Europa wärmstens weiter empfehlen.
Am 30. April 2013 hat die echte Königin Beatrix die Krone an ihren Sohn Willem-Alexander weitergereicht. Und wer weiß, vielleicht wird der neue König der Niederlande auch bald bei uns im deutschen Fernsehen zu bewundern sein.

Kreatives

Hape Kerkeling als Königin Beatrix | Bildretusche
Im April vor vielen, vielen Jahren,
ist die niederländische Königin zum Schloss Bellevue gefahren.
In einer schwarzen Limousine saß sie drin
und fuhr mit Polizeieskorte durch Berlin.
Doch plötzlich bog diese ab und fuhr nicht mehr hinterher,
das wunderte ihre Majestät dann doch sehr.
Auch Prinz Claus war mit von der Partie,
denn ohne ihn verreist Beatrix natürlich nie.
Zusammen mit dem Bundespräsidenten
wollten sie „Lecker Mittagessen“,
aber vorher wurde erst noch eine Banane gegessen.
Denn wer weiß schon was sie da zu speisen bekommen,
drum haben sie sich diese kleine Leckerei mitgenommen.
Trotz der vielen Wachleute vor dem Tor,
fuhr die Limousine dann ungehindert beim Schlosse vor,
Zur Sicherheit hielt sich Beatrix noch winkend die Hand vors Gesicht,
denn die echte Königin war sie ja nun mal nicht.
Dann stieg sie aus dem Auto aus und wollte in das Schloss hinein,
doch der Herr von Weizsäcker war noch nicht da,
das konnte doch nicht sein.
Verabredet waren sie doch zum „Lecker Mittagessen“,
hatte der Präsident das etwa vergessen?
Beatrix beschloss nach dem Diner zu fragen,
aber leider wollte das Personal ihr das nicht sagen.
Diese hatten längst entdeckt,
dass in dem Beatrix-Kostüm jemand ganz anderes steckt.
Die Wache sagte, sie solle das Areal verlassen,
aber Trixi blieb trotzdem ganz gelassen.
Die echte Königin sei sie und zeigte ihren Ausweis hin,
denn da stand ja alles ganz genau drin.
Doch den wollten die Beamten gar nicht erst sehen,
und drängten sie immer wieder doch endlich zu gehen.
Dann fuhr die andere Beatrix in den Schlosspark ein,
und ging statt Trixi Mittag essen - wie gemein.
Trixi behauptete immer noch, sie sei die echte Königin,
und schaute die ganze Zeit zu der „falschen“ hin.
Dann verließ sie doch das Bellevue,
und kam trotzdem noch zu einem kleinen Menü.
Dies bestand zwar nur aus einem Leberwurstbrot,
aber was isst man nicht alles in der Not.
Bildretusche und Gedicht © by HapeWelt.de
Folge uns auf:
HapeWelt:
Rechtliches:

Impressum
Datenschutz
Datenschutz/Facebook
© seit 2008 HapeWelt.de

Zurück zum Seiteninhalt