Weltpremiere: »Kein Pardon - Das Musical« - HAPEWELT.de

Hape Kerkeling spricht Graf Dracula in »Happy Family«
Ab 24. August 2017 nur im Kino!

HAPEWELT.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HAPEWELT > Für Dich unterwegs
Weltpremiere: »Kein Pardon - Das Musical«

HAPEWELT > Für Dich unterwegs

Das Capitol Theater in Düsseldorf12.11.2011 - Düsseldorf Wie lange haben wir auf diesen Abend gewartet! Und dann war es endlich soweit. Am 12.11.2011 hatte das Musical „Kein Pardon“ im Capitol Theater Düsseldorf Weltpremiere. Und wir waren für euch dabei.
Schon am roten Teppich lag Spannung in der Luft. Viele Fans und Autogrammjäger waren da, um ihre Stars zu sehen. Nach und nach liefen sie über den roten Teppich: Verona und Franjo Pooth, Heino und seine Hannelore, Rainer Calmund, Isabel Varell, David Garrett um nur einige zu nennen.
Und dann kam er auf den alle gewartet haben: Hape Kerkeling. Gut gelaunt gab er ein Interview nach dem anderen, ließ sich von der Presse fotografieren und verschwand dann fürs Erste hinter der Bühne. Auch wir stürzten uns ins Gedränge und versuchten die Stimmung für euch mit unserer Kamera aufzunehmen. Den ein oder anderen Promi bekamen wir so auch vor die Linse.
Dann hieß es endlich Platz nehmen im Theater. Wir bekamen wunderbare Plätze in Reihe 15 und hatten so die Bühne gut im Blick. Diese war wie ein riesengroßer Fernseher gebaut. Viele Promis saßen direkt vor der Bühne und konnten so das Geschehen am besten verfolgen.
Hape Kerkeling, Dirk Bach und Enrico de PieriDie Spannung stieg und dann ging es endlich los: Auf dem riesigen Fernseher erschien eine leicht angeheiterte Gudrun von Wölk und kündigte dem Publikum einen atemberaubend unterhaltsamen Abend an. Dann hob sich die Leinwand und gab den Blick auf die Bühne frei. Was nun folgte, waren fast drei Stunden tolle Unterhaltung. Das Ensemble rund um Dirk Bach als Heinz Wäscher und Enrico de Pieri als Peter Schlönzke, tanzte, sang und spielte sich in die Herzen des Publikums. Die Lieder passten sich wunderbar in die Geschichte ein, denn die dürfte jedem „Kein Pardon“ Fan wohlbekannt sein. Jede Figur hatte seinen eigenen musikalischen Part, der durch das Ensemble tänzerisch wunderschön untermalt wurde. So durften wir bei einem Duett von Ulla und Peter genauso mitwippen, wie bei der Lebensgeschichte von Heinz Wäscher, die dem Publikum in einem Lied erzählt wurde.
Neben dem lustigen Glückshasen gab es auch ein Wiedersehen mit der unverwechselbaren und einzigartigen Uschi Blum. Uschi sang, genau wie im Film ihr Lied „Lieb mich“. Ein Highlight auf das sich jeder Musicalgänger wirklich freuen kann. „Witzischkeit kennt keine Grenzen“ durfte natürlich auch nicht fehlen und wir waren sicher nicht die einzigen, die mit diesem Ohrwurm den Saal nach der gelungenen Premiere verließen.
Danach wurde noch lange auf der Aftershowparty gefeiert. Für jeden Gast und natürlich auch für uns, ein unvergesslicher Abend.
Folge uns auf:
Zur HAPEWELT gehören:
Rechtliches:
© 2017 HAPEWELT.de - Die Hape Kerkeling Fanbase
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü